Planung ist das halbe Leben.

Viele Umfragen deuten darauf hin, dass sich ein Großteil der Deutschen wenig bis gar nicht um die eigene Rente kümmert. Dies kann später fatale Folgen haben. Den meisten unserer Kunden ist nicht bewusst, dass sie für ihre Altersvorsorge eine gute Planung benötigen, damit sich dies positiv auf Ihre Rente auswirkt.

Ehrenamtliches Arbeiten, lange Reisen, mit den Enkeln etwas unternehmen oder einfach seine Zeit im Garten genießen, dies sind nur einige Punkte; die auf einer langen Wunschliste Vieler stehen. Ist der letzte Arbeitstag erreicht, stellt sich bei den Meisten ein ernüchterndes Bild ein und sie realisieren, dass diese Träume in weite Ferne rücken.

Laut einer Studie haben die Meisten eine Ruhestandsplanung, aber damit glücklich sind nur die Wenigsten. Rund 16% gaben an, dass sie mit ihrer eigenen Planung zufrieden sind und somit jeder Fünfte seine Vorsorge als mangelhaft empfindet.

Mehrheit hat keine Ruhstandplanung.

Mehr als die Hälfte der Deutschen hat keinen Vorsorgeplan und auch nichts schriftlich festgehalten. Lediglich 15% haben eine definierte und durchdachte Ruhestandsplanung.

Diagramm-Ahnungslosigkeit
Ablaufleistung
Ihre Vorsorgelücke.

Insbesondere bei gut verdienenden Akademikern ist die Vorsorgelücke eklatant. Der Grund dafür ist der späte Start ins Berufsleben. Dadurch verzögern sich die Einzahlungen in die Rentenversicherung. Zudem schlägt noch die Beitragsgrenze von 63´000 Euro im Westen resp. 52´800 Euro im Osten zu Buche. Liegt das Einkommen deutlich darüber, wächst jedoch nicht proportional der Rentenanspruch automatisch mit.

Im Umkehrschluss heißt das: je höher das Einkommen, desto grösser die Versorge-Lücke, welche es zu schließen gilt.

Ferner müssen nicht nur die Rentenkürzungen kompensiert werden, sondern die mit jedem Jahrgang steigende Steuerlast im Alter. Der Grund dafür liegt in der nachgelagerten Besteuerung mit dem neuen Altereinkünftegesetz.

Rente-optimieren
Ohne Optimierung reicht die Rente nicht.

Es gibt ein deutliches Verbesserungspotenzial bei der Ausgestaltung des Ruhestandes. Denn Deutschland ist bei der Altersvorsorge im internationalen Vergleich nur Mittelmaß.

Das die private Altersvorsorge immer wichtiger wird, wissen die Meisten. Das Bizarre ist, dass die Wenigsten eine Lösung dafür haben, obwohl 80% der Betroffenen die Problematik erkannt haben. Dies ist auch einer der Gründe, warum viele Rentner noch immer ihren Beruf weiter nachgehen müssen, da ihre Rente für ein Leben im Ruhestand nicht ausreicht.

Unbenannt-2
Schliessen Sie Ihre Vorsorgelücke.

Damit der Vorsorgenehmer auch im Alter nicht auf seinen gewohnten Lebensstandard verzichten muss und um die persönliche Vorsorgelücke zu schließen, ist eine private Lösung zwingend notwendig,  Dafür gibt es diverse Modelle im Markt, welche jedoch nachweislich eine sehr treue Kostenstruktur haben.

Im Gegensatz zu den herkömmlichen Policen bietet die Netto-Police eine kostengünstige Alternative, um den Vermögensaufbau und die Altersvorsorge zu gewährleisten.

  • Verzicht auf jegliche Form von Abschlussprovision und Bestandsprovision für den Vermittler
  • Stark reduzierte Verwaltungskosten bei der Versicherungsgesellschaft
  • Eine sehr große Auswahl an kostengünstigen, attraktiven Fonds und ETFs
  • Provisionen von Fondsgesellschaften werden zum Großteil an den Versicherungsnehmer zurückvergütet
  • Keine oder geringe Stornogebühren bei einer vorzeitigen Kündigung der Netto-Police

Es zeigt sich, dass eine Netto-Police für den Vorsorgenehmer eine absolut attraktive und kostengünstige Alternative zu den herkömmlichen Produkten im Markt darstellt, um dadurch einen sicheren Vermögensaufbau im Alter zu gewährleisten.

Die geringere Kostenstruktur führt letztlich zu einer höheren Rendite, welche bei der Altersvorsorge resp. Rente eine wesentliche Bedeutung einnimmt.

Mehr über unsere Vorsorgelösung.